Falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie hier

SKO-Politagenda
Die Schweizer Kader Organisation SKO vertritt die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Interessen der Führungskräfte in der Schweiz. Sie versteht sich als Kompetenzzentrum für Führungskräfte aller Branchen und offeriert ihren Mitgliedern zahlreiche Dienstleistungen (u.a. Weiterbildung, Karriere Service, Rechtshilfe). Die SKO-Politagenda äussert sich zu aktuellen politischen Themen aus der Perspektive von Führungskräften.

http://sko-newsletter.sendaway.ch/c/20736990/f1b19d150-o9ceef
 


Mit der SKO-Politagenda informieren wir Sie regelmässig über aktuelle politische Fragen, die für Führungskräfte relevant sind oder zu denen Führungskräfte aktiv einen Beitrag leisten können. Damit wollen wir den Standpunkt und die Bedürfnisse der Führungskräfte aufzeigen und so auf die besonderen Interessen aufmerksam machen. Andererseits wollen wir die Führungskräfte für politische Fragen sensibilisieren und zu Führungs- und Kaderfragen Stellung nehmen.

Schwerpunkte in der 50. Legislatur

Die kommende fünfzigste politische Legislatur birgt einige für die Schweiz sehr wichtige Herausforderungen – dies in wirtschaftlicher Hinsicht ebenso wie in der Finanz- Sozialpolitik. Lesen Sie hier die Position der SKO zur Zukunft der Beziehungen Schweiz-Europa, Unternehmenssteuerreform III, der Energiestrategie 2050 und der Altersvorsorge-Reform 2020.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und grüsse freundlich

NR Thomas Weibel, Verbandspräsident SKO
Schweizer Kader Organisation SKO
Das Kompetenzzentrum für FührungskräfteMit

PS:  Wir freuen uns Ihnen die neuste Ausgabe des Verbandsmagazins SKO-Leader als Online-ePaper oder als PDF zur Verfügung zu stellen. Viel Spass bei der Lektüre. Hier weitere Informationen zum SKO-Leader inkl. Online-Archiv:

   

Arbeitszeiterfassung – zwischen Liberalisierung und Gesundheitsschutz

Der Bundesrat hat am 4. November 2015 die Einführung von Art. 73a und 73b in die Verordnung zum Arbeitsgesetz (ArGV 1) beschlossen. Diese Revision tritt per 1. Januar 2016 in Kraft. Die neuen Bestimmungen definieren Bedingungen, um von der detaillierten Arbeitszeiterfassung abzuweichen. Damit wird gemäss SECO der Vollzug des Arbeitsgesetzes im Interesse von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gestärkt.

Die SKO bevorzugte in ihrer Stellungnahme im Rahmen der Vernehmlassung eine Gesetzesrevision. Die zunehmende Komplexität durch globalen Wettbewerb, Digitalisierung und Individualisierung der Gesellschaft in der Arbeitsgestaltung kann nicht durch mehr Struktur und Formalismus begegnet werden. Die SKO ist aber auch realistisch genug, dass eine Gesetzesrevision aufgrund der diametral unterschiedlichen Positionen von Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften aus heutiger Sicht wenig Chancen hat.

Lesen Sie hier die Haltung der Schweizer Kader Organisation SKO

 

Vernehmlassung zur Änderung des Gleichstellungsgesetzes gestartet

Weil Frauen immer noch weniger als Männer verdienen, will der Bundesrat gegen Lohndiskriminierung vorgehen und das Gleichstellungsgesetz ändern. Firmen mit 50 oder mehr Mitarbeitenden sollen verpflichtet werden, alle vier Jahre die Löhne zu analysieren. SKO-Mitglieder haben schon anfangs Jahr in einer Umfrage konkrete Massnahmen vorgeschlagen.

Vor über 30 Jahren wurde die Lohngleichheit in der Bundesverfassung verankert. Freiwillige Massnahmen zur Eliminierung der Lohndiskriminierung haben bisher wenig gefruchtet.

In einer Umfrage im Februar 2015 befürworteten 67% unserer Mitglieder gesetzliche Massnahmen, die Unternehmen verpflichten, Lohnanalysen durchzuführen und sich kontrollieren zu lassen. Die Teilnehmenden an der Umfrage fordern mehr Transparenz und nennen konkrete Massnahmen, die umsetzbar sind.

Lesen Sie hier den Artikel mit den Resultaten der SKO-Mitgliederumfrage zu gesetzlichen Massnahmen zur Verbesserung der Lohngleichheit

   
NetzwerkKarriereServiceWeiterbildungDienstleistung Newsletter abmelden
Schweizer Kader Organisation SKO
Schweizer Kader Organisation SKO
8042 Zürich
Tel. +41 43 300 50 50 – Email: info@sko.ch
Xing Linkedin Facebook Twitter issuu flickr